10-jähriges Jubiläum

Waisenkinder

Herzlichen Dank

an alle Freunde der Stiftung House of Encouragement für die erwiesene Treue gegenüber House of Encouragement und das Mittragen und Unterstützen der Arbeit für und mit den Waisenkindern im Betreuungs-zentrum Lesedi-Potlana.

 

Was die letzten 10 Jahre in der Welt alles gebracht haben, können wir gar nicht mehr auflisten. Zu viele Krisenherde und Naturkatastrophen folgten sich weltweit. Gerne erinnern wir uns deshalb an die positiven Ereignisse und wir versuchen, diese zu bewahren. Wir haben gelernt, mit Herausforderungen zu leben und umzugehen. Dasselbe gilt auch für unsere Arbeit im Waisenbetreuungszentrum und die schwierige Situation der unterprivilegierten Kinder im Township Soshanguve. Aber wir erleben jeden Tag so viel Glück und Dankbarkeit der Kinder, dass das Negative überstrahlt. Der Einsatz für die Waisenkinder lohnt sich heute noch wie am ersten Tag unserer Arbeit.

 

Als Neulinge in dieser Arbeit konnten wir dank der Zusammenarbeit mit Acts2Change Südafrika und Kerus Global Education USA rasch Fuss fassen und effiziente Hilfe erbringen. 2011 konnten wir das mit Hilfe des Rotary Club Zürcher Oberland gebaute Zentrum Lesedi-Potlana in Betrieb nehmen. Seitdem haben wir nicht nur über 11000 Mahlzeiten pro Monat zubereitet sondern dafür gesorgt, dass das Betreuungsprogramm stetig weiter entwickelt wurde. Heute betreut ein kompetentes Team die Kinder in allen Lebensbereichen und leistet individuelle Hilfe wo immer notwendig. Eine pensionierte Lehrerin unterrichtet zweimal pro Woche die Unterstufen Schüler und ein junger Mann hilft den Teenagern in Mathematik. Diese Investition hat sich bereits in einer deutlichen Verbesserung bei vielen Kindern bezahlt gemacht.

 

Ein wichtiger Bestandteil in der Betreuung ist seit Beginn, dass wir die Kinder lernen, dass ihre Umstände nicht definieren, wer sie sind als Menschen. Wir ermutigen sie, richtige Entscheide zu fällen, sich in der Schule einzusetzen und Pläne für die Zukunft zu entwickeln. Wir dürfen sie darin begleiten und wo immer möglich auch unterstützen.